Marx-Engels-Stiftung
Nächster Termin:
Das lange Jahrzehnt der Extreme - Frauen in den Zwanzigern zwischen Aufbruch und Backlash
Es referieren: Dr. Nina Hager, Dr. Sabine Kebir, Dr. Dirk Krüger, Dr. Monika Melchert
Gewidmet der russischen Revolutionärin Alexandra Kollontai anlässlich ihres 150. Geburtstages am 31. März 2022
Samstag, 2. April 2022, 11:00 - 16:00 Uhr; "Gathedrale" in der Alten Feuerwache, Gathe 6 , Wuppertal
» Weitere Termine und Informationen
 

Home

Termine

Interview
45 Jahre MES

Frühere Veranstaltungen

Mediathek

Mitglieder stellen sich vor

Projekt Klassenanalyse

Beiträge

Debatte

Satzung

Kontakt/Impressum

Datenschutz

Links

Marxistische Blätter

jungeWelt

UZ

Sitemap
 

Mitglieder der Marx-Engels-Stiftung stellen sich vor

» zurück zur Übersicht

Hermann Kopp

Geb. 1943. Studium der Geschichte und Germanistik in Tübingen und München, unterbrochen von 1 Jahr als assistant teacher in Rugby. 1966-71 aktiv in der Studentenbewegung und -vertretung, SDS-Mitglied. Seit 1971 Mitglied der DKP. Nach 2. Staatsexamen für Lehramt an Gymnasien Lehrer an Privatschulen in München und Umgebung. 1983-87 Leiter des Damnitzverlags (Kürbiskern, tendenzen; Kleine Arbeiterbibliothek u.a.) 1988 Parteischule in Berlin-Biesdorf, seit 1989 Redakteur, 1990-2004 verantw. Redakteur der Marxistischen Blätter. Vorstandsmitglied, seit 2010 Geschäftsführung, seit 2012 Vorsitzender der ME-Stiftung. Aktiv in der Friedensbewegung. Mitglied ver.di, VVN-BdA, FG Vietnam, DFV.


nach oben