Marx-Engels-Stiftung  

Home

Termine

Rundbrief

Frühere Veranstaltungen

Publikationen

Projekt Klassenanalyse

Beiträge

Debatte

Satzung

Kontakt/Impressum

Links

externe Links:

MASCH

Marxistische Blätter

jungeWelt

UZ

Sitemap
 

Kommende Termine:

  1. Sa, 27.09.2014, 11-17 Uhr, Ladengalerie der Jungen Welt, Torstraße 6, Berlin
    Schnäppchen DDR – Die deutsche Vereinigung und die Zukunft Europas
    in Zusammenarbeit mit "junge Welt"
    mit Beiträgen von Vladimiro Giacché (Autor des soeben im Laika Verlag erschienenen Buches "Anschluss"), Otto Köhler und dem ehem. Generaldirektor eines DDR-Kombinats, Lesung : Angela Hobrig
  2. Sa/So, 27./28. September 2014, Karl-Liebknecht-Schule, Leverkusen, Am Stadtpark 68
    Einführung Marxistische Philosophie II
    Eine Veranstaltung der Karl-Liebknecht-Schule der DKP
    Referentin: Prof. Nina Hager
  3. Sa/So, 04./05. Oktober 2014, Karl-Liebknecht-Schule, Leverkusen, Am Stadtpark 68
    Antimonopolistische Demokratie, die Dialektik von Reform und Revolution und die Übergänge zum Sozialismus
    Eine Veranstaltung der Karl-Liebknecht-Schule der DKP
    Wochenendseminar u.a. mit Beate Landefeld, Heiko Humburg
  4. Sa, 11.10.2014, Frankfurt am Main
    Zum Konflikt in der und um die Ukraine
  5. Sa, 18.10.2014, 11 Uhr, Begegnungstätte Undine, Hagenstr.57, Berlin
    Die I. und die II. Internationale – Erfahrungen und Lehren
    in Zusammenarbeit mit dem Marxistischen Arbeitskreis zur Geschichte der Arbeiterbewegung bei der Partei Die Linke
    • N. N.: Der historische Platz der I. Internationale.
    • Prof. Dr. Heinz Niemann: Krise und Zusammenbruch der II. Internationale.
    • Prof. Dr. Heinz Karl. Notwendigkeit und Dringlichkeit der Gründung der III. Internationale.
  6. Sa, 25.10.2014, 11-17 Uhr, Marx-Engels-Zentrum, Gathe 55, Wuppertal
    Kapitalismuskritik in Anschluss an Erich Fromm
    in Zusammenarbeit mit der Internationalen Erich Fromm Gesellschaft
    Erich Fromm (1900-1980) gilt als ein „Freudo-Marxist“, der schon in den 30er Jahren als Mitglied der Frankfurter Schule bemüht war, die Theorien von Marx und Freud zu vereinigen. Er blieb Zeit seines Lebens ein Kritiker des kapitalistischen Systems, indem er dessen charakterdeformierende Auswirkungen bloßstellte und nach Wegen suchte, sie zu überwinden.
    • Dr. Helmut Johach (Nürnberg): Erich Fromms „Sozialistischer Humanismus“– ein emanzipatorisches Projekt?
    • Prof. Dr. Burkhard Bierhoff (Cottbus): Aufstieg und Elend des Konsumkapitalismus – Ambiguitäten und Transformationschancen heute
    • Jürgen Meier (Hildesheim): Die Welt verändern in Zeiten des Krieges. Wer soll das tun? Welche Theorie ist dazu nötig?
  7. Sa, 08.11.2014, 11-17 Uhr, Marx-Engels-Zentrum, Gathe 55, Wuppertal
    Seminar mit Prof. Thomas Metscher zu seinen kunst- und kulturtheoretischen Arbeiten
    in Zusammenarbeit mit der Kulturkommission der DKP
  8. Sa/So, 15./16. Nov 2014, Saarbrücken
    Zu den Konsequenzen des 1. Weltkriegs in der Grenzregion Saar-Lothringen-Luxemburg-Wallonien.
    in Zusammenarbeit mit der Peter-Imandt-Gesellschaft
  9. Sa, 22.11.2014, Marx-Engels-Zentrum, Spielhagenstr. 13, Berlin
    Was ist der staatsmonopolistische Kapitalismus?
    In Zusammenarbeit mit dem MEZ Berlin
    Referenten: Gretchen Binus (Ökonomin), Beate Landefeld (Volkswirtin, Mitglied der Redaktion Marxistische Blätter), Andreas Wehr (Buchautor und Jurist)
  10. Sa, 29.11.2014, Wuppertal
    Zu Albert Norden
    In Zusammenarbeit mit der VVN/BdA Wuppertal
    Mit Norbert Podewin, Johnny Norden u.a.

nach oben