Marx-Engels-Stiftung  

Home

Termine

Interview
45 Jahre MES

Frühere Veranstaltungen

Mediathek

Projekt Klassenanalyse

Beiträge

Debatte

Satzung

Kontakt/Impressum

Links

Marxistische Blätter

jungeWelt

UZ

Sitemap
 

Kommende Termine:

  1. Sa, 10.12., 12-17 Uhr, Münster, Institut für Theologie und Politik (ITP), Friedrich-Ebert-Str. 7
    Hegel, Marx und die Dialektik
    Seminar mit Prof. Dr. Andreas Arndt (Humboldt-Universität Berlin).
    Moderation: Prof. Dr. Richard Sorg, Hochschullehrer i.R. an der HAW Hamburg

    Das Seminar soll einen philosophischen Beitrag zu der Frage leisten, was unter Dialektik bzw. dialektischem Denken insbesondere in der Traditionslinie von Hegel und Marx zu verstehen ist und inwiefern dieses dazu beitragen kann, die gesellschaftlichen Verhältnisse in ihrer Widersprüchlichkeit zu analysieren und das auf Emanzipation gerichtete Handeln durch methodisch-theoretische Orientierungen zu unterstützen.
    Für das Denken und Handeln von Marx und Engels war bekanntlich die Dialektik von zentraler Bedeutung. Das dialektische Denken übernahmen sie von Hegel, beanspruchten aber, es vom Hegelschen "Idealismus" abzulösen und "materialistisch umzustülpen". Dies soll genauer betrachtet werden.

    Weitere Informationen und Literaturhinweise: hier

nach oben