Marx-Engels-Stiftung

Nächster Termin:
Die VR China auf dem Weg ins 21. Jahrhundert
Mit Su Ping, Prof. Eike Kopf, Prof. Edgar Müller, Sebastian Carlens und Georges Hallermayer
Sa, 23.09.·Stuttgart, Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock-Str. 26, 10.00-17.30 Uhr (Einlass: 9.30 Uhr)
» Weitere Termine und Informationen

 

Home

Termine

Interview
45 Jahre MES

Frühere Veranstaltungen

Mediathek

Mitglieder stellen sich vor

Projekt Klassenanalyse

Beiträge

Debatte

Satzung

Kontakt/Impressum

Links

Marxistische Blätter

jungeWelt

UZ

Sitemap
 

Mitglieder der Marx-Engels-Stiftung stellen sich vor

» zurück zur Übersicht

Friedrich-Martin Balzer

geb. am 24. November 1940 in Iserlohn;
Studium der Germanistik, Anglistik und wissenschaftlichen Politik in Marburg; Promotion bei Wolfgang Abendroth 1972 über „Klassengegensätze in der Kirche. Erwin Eckert und der Bund der Religiösen Sozialisten Deutschlands“, 1973 beim Pahl-Rugenstein Verlag als Buch erschienen; Lehrer an einem Landerziehungsheim in Marburg von 1968-1997, die letzten 20 Jahre als Studiendirektor im Privatschuldienst; Autor und Editor zahlreicher Veröffentlichungen über Wolfgang Abendroth, Erwin Eckert, Heinz Kappes, Wolfgang Ruge, Helmut Ridder, Kurt Julius Goldstein, Emil Fuchs, Klaus Fuchs, Hans Heinz Holz, Eric Hobsbawm, Gert Wendelborn, Hanfried Müller, Karl Kleinschmidt, Heinz Düx. Siehe: www.friedrich-martin-balzer.de
Mitglied der GEW, des BdWi und der VVVN/BdA.


nach oben